Rechtsanwältin Claudia Wüllrich

Fachanwältin für Strafrecht
Zeppelinstr. 73
81669 München

Tel.: 089 / 45 83 55 38
mobil: 0176 / 354 59 870
Fax: 089 / 44 888 96
E-Mail:
rain.wuellrich[at]t-online[punkt]de

Jugendstrafrecht

Die speziellen Regelungen des Jugendgerichtsgesetzes (= JGG) werden angewandt bei Jugendlichen und nach Prüfung des Einzelfalls bei Heranwachsenden.

Jugendlicher ist, wer bei Begehung der Tat 14 Jahre alt ist, aber noch keine 18 Jahre, Heranwachsender, wer 18 Jahre, aber noch keine 21 Jahre alt ist.

Mit den besonderen Bestimmungen des Jugendstrafrechts soll die Möglichkeit, auf einen Menschen noch erzieherisch einzuwirken, wahrgenommen werden.
Die Strafrahmen des (Erwachsenen)-Strafrechts gelten nicht. Das JGG gibt den Strafverfolgungsbehörden einen vielfältigen "Strauß" von Einwirkungsmöglichkeiten an die Hand.

Die Verteidigung in Jugendstrafsachen erfordert daher nicht nur Kenntnisse dieser speziellen gesetzlichen, jugendrechtlichen Regelungen sowie der Rechtsprechung dazu.

Gefordert ist auch, das Vertrauen der jungen Mandanten zu gewinnen, um mit ihnen eine Verteidigung aufzubauen, an deren Ende ein Ergebnis steht, welches ihr zukünftiges Leben möglichst unbeeinträchtigt läßt.

 

Auf meinen Seiten mit Öffnet internen Link im aktuellen FensterRechtstipps  können Sie noch Näheres zu den Rechten in einem Strafverfahren lesen.  Auch stelle ich dort neue Entscheidungen, immer wieder auch aus dem Jugendstrafrecht, vor.



Ich verteidige seit Anbeginn meiner Berufstätigkeit auf dem Gebiet des Jugendstrafrechts und stehe Ihnen mit meinem ganzen Erfahrungsschatz und meinem Können zur Verfügung.